+49 (0) 69 348 71948 oder +49 (0) 152 5198 5995 mail@mounir-zitouni.de

Tuesday Post 28 Februar 2020

von | Feb 28, 2020

Höchstleistung ohne Pause? Highspeed ohne Stopp? Gaspedal ohne Bremse? Das funktioniert nicht. Nicht bei uns Menschen, nicht in der Natur und selbst Maschinen können nicht unablässig und unendlich eine maximale Leistung abrufen. Sie brauchen Wartung, müssen mit Treibstoff befüllt werden, benötigen eine Abkühlung. Logisch.

Wir Menschen tun uns manchmal schwer damit. Glauben, dass es immer mehr sein muss. Es reicht nicht. Höher, weiter, schneller. Dadurch steigen die Ansprüche im Außen, die wiederum unsere eigenen Ansprüche befeuern. Ein Teufelskreis. Viele Menschen merken dann oftmals nicht, dass sie überdrehen und vor dem Kurzschluss stehen.

Langsamkeit, Inaktivität, ja Trägheit sind lebensnotwendig. Es kommt auf die gesunde Mischung an. Denn alles hat seine Zeit.

Ich finde Löwen in der Hinsicht so unglaublich inspirierend. Wenn sie jagen, dann sind sie zu 100 Prozent wachsam, agil, schnell und im Kampfmodus, doch wenn es darum geht, sich auszuruhen, dann machen sie auch das zu 100 Prozent. Habt Ihr mal eine Löwenfamilie beim Chillen zugesehen? Unfassbar, wie die abhängen können, schlafen, sich räkeln und gähnen, Es ist der Wechsel, der das Überleben sichert.

Das, was du tust, sollst du mit aller Achtsamkeit und Energie tun. Wenn du isst, isst du, wenn du dich ausruhst, ruhst du dich aus und wenn du Vollgas für ein Projekt gibst, dann sind es eben 100 Prozent.

Wieso ich das alles so erzähle? Weil ich ab Samstag in den Chillmodus übergehe und meinen Akku in der Ferne aufladen werde. In den nächsten Wochen werde ich versuchen in Thailand neue Energien zu tanken. Dazu gehört für mich dieses Mal auch, eine Detox-Zeit hinsichtlich meiner Social-Media- und Handy-Aktivitäten einzulegen. Keine Texte, keine Likes, kein Scrollen, keine Nachrichten, keine Photos. Es wird somit in den nächsten 4 Wochen auch keinen #Tuesdaypost geben.

Ich hoffe, dass Ihr das ein wenig bedauert, denn das wäre in dem Sinne ja ein schönes Kompliment für mich… 😊 Ich hoffe, ab Ende März wieder mit neuer Energie Inspirierendes und Erhellendes in die weite Welt des Netzes zu senden.

Vergesst nicht eure kleinen und großen Auszeiten, sagt deshalb heute ein freudiger Mounir.