+49 (0) 69 348 71948 oder +49 (0) 152 5198 5995 mail@mounir-zitouni.de

Tuesday Post 21 Mai 2019

von | Mai 21, 2019

226 Kilometer sind es zwischen Frankfurt und Düsseldorf. Heute Morgen brauchte ich dafür 1 Stunde und 41 Minuten. Mit dem Zug.

Ich hatte genügend Auswahl zum Sitzen, Strom, bekam einen warmen Cafe und sah beim Arbeiten aus dem Fenster grüne vorbeiziehende Landschaften.

Ich hätte auch 20 Minuten früher oder später fahren können, denn auch da gab es Züge, die von Frankfurt nach Düsseldorf fuhren. Die Fahrt verging wie im Flug und erst als die Frau gegenüber sich beschwerte, dass der Zug 4 Minuten Verspätung hatte, bemerkte ich diesen Umstand.

Ja, man kann sich auch über vier Minuten Verspätung beschweren. Man kann aber auch einfach mal feststellen, dass eine Menge in diesem Land gut funktioniert. Und wir sollten aufhören, immer nur das Schlechte zu sehen und hervorzuheben, sondern uns viel lieber auf die funktionierenden und schönen Dinge konzentrieren.

Und ja, bei der Deutschen Bahn läuft einiges schief, aber eben auch eine Menge gut. 226 Kilometer in so einer kurzen Zeit, dazu derart komfortabel…

In Kambodscha haben sie bis heute noch nicht einmal Zugverkehr. In vielen Ländern dieser Erde würden sie für die Verhältnisse, in denen wir leben, sterben. Und das meine ich ernst.

Lasst uns also aufhören, die Dinge immer nur schlecht zu reden, sondern fangen wir an, mehr über die Dinge zu sprechen, die wir hier in Deutschland genießen und schätzen können, sagt ein nachdenklicher Mounir.