+49 (0) 69 348 71948 oder +49 (0) 152 5198 5995 mail@mounir-zitouni.de

KLIMA FIRST

von | Jul 20, 2021

Wie willst du so etwas erklären?

Menschen gehen in ihr Zuhause.
Wollen zu Abend essen.
Freuen sich auf die Couch.
Freuen sich auf eine Serie, ihr Buch oder eine schöne Unterhaltung.

Sie haben Pläne, Verabredungen, Termine.

Doch sie überleben diese Nacht nicht. Am nächsten Tag sind sie tot.
Ertrunken.
Erschlagen.
Verschwunden.

Das eigene Haus wird zum Grab. Flüsse und Bäche sind auf einmal deine Feinde.

Kein Krieg.

Kein Überfall.

Kein Mord.

Kein Unfall.

Keine schwere Krankheit.

Es ist die Natur, die die Menschen tötet.

Grausamer Tod.

Wenn das Wasser, an dem du seit Jahren gesessen, gelegen oder gegrillt hast, auf einmal eine tödliche Kraft bekommt.

Wenn das Haus, das viele Jahre dein geliebter Rückzugsort war, keine Flucht zulässt.

Wenn all die Dinge, die dir lieb und teuer waren, verloren gehen. Menschen, Häuser, Erinnerungen – einfach davongespült.

Über 160 Menschen haben das Hochwasser der letzten Tage nicht überlebt.

Weil es zu viel geregnet hat.
Wie willst du so etwas erklären?

Mütter, Väter, Freunde, Schwestern und Brüder, Töchter und Söhne – sie leben nicht mehr.

Wenn die Natur ein Mensch wäre, man würde sie nach dem Hochwasser beschimpfen, angreifen und anklagen. Sie würde vor Gericht sitzen und man würde fragen, warum tust du so etwas Grausames?
Was würde sie nur antworten?

Sie würde vielleicht dies sagen: „Ihr Menschen lasst mir keine andere Wahl. Ihr setzt mir zu. Ihr holzt meine Wälder ab, ihr verdreckt meine Meere, ihr tötet meine Tiere, ihr verpestet meine Luft, ihr zerstört meine Wiesen, Ihr vernichtet meine Pflanzen, Ihr nehmt meinen Flüssen den Raum.“

Und was würden wir Menschen tun? Würden wahrscheinlich die Natur verurteilen. Lebenslänglich. Dabei ist sie schon am Sterben. Merken wir nicht, dass wir diesen Kampf nicht gewinnen können?

Die Hochwasser-Toten in Deutschland sollten uns eine letzte Warnung sein. Allein ihnen sind wir es schuldig, dass wir uns noch mehr darum bemühen, ein wenig mehr im Einklang mit der Natur zu leben.

KLIMA first – das muss die Devise sein.

Um die Natur zu retten, aber vor allem uns Menschen. Die Politik hat in den letzten Jahren in punkto Klimaschutz versagt. Es IST Zeit zu handeln. Wer kein schlüssiges und schnell umsetzbares Klimaschutzprogramm aufweist, ist als Partei nicht mehr wählbar. Stellt euch vor, wir würden aus dieser Katastrophe nichts lernen, wie würdest so etwas erklären, fragt ein nachdenklicher Mounir.