+49 (0) 69 348 71948 oder +49 (0) 152 5198 5995 mail@mounir-zitouni.de

06 – 10 – 2021

Zu Beginn seiner Trainerkarriere feierte Thorsten Fink einen Erfolg nach dem anderen. Mit der Zweiten Mannschaft von Salzburg ging es in die 2. österreichische Liga, mit dem FC Ingolstadt stieg er in die deutsche 2. Liga auf. Beim FC Basel holte Thorsten Fink 2010 das Schweizer Double, 2011 wiederholte er den Meisterschaftserfolg dort. Beim Hamburger SV 2013 nach zwei Jahren entlassen, rückte das Ausland in den Fokus des Champions-League-Siegers von 2001. Über Nikosia, Austria Wien, Grasshoppers Zürich ging es für Fink 2019 nach Japan zu Vissel Kobe, wo er mit Spielern wie Iniesta, Podolski, Villa und Vermaelen Pokal- und Supercupsieger wurde. Autor und Business-Coach Mounir Zitouni erzählt Fink, welche Rolle Taucherbrillen in Japan beim Feiern haben, was es braucht, um mit Superstars umzugehen und wieso er heute nicht mehr mitten in der Saison den Verein wechseln würde